0
Mit Blumen und Bildern: Lars Riechmann (v.l.), Niklas Wobker, Daniel Danowsky, Trainer Malte Mischok und Daniel Langer wurden von Spradows Sportvorstand Julian Brandt (r.) verabschiedet. - © Ulrich Finkemeyer
Mit Blumen und Bildern: Lars Riechmann (v.l.), Niklas Wobker, Daniel Danowsky, Trainer Malte Mischok und Daniel Langer wurden von Spradows Sportvorstand Julian Brandt (r.) verabschiedet. | © Ulrich Finkemeyer
Bünde

HSG Spradow freut sich über eine neue Vereinsbestmarke

Handball-Verbandsliga: Die HSG beendet die Serie als Fünfter. Umbruch lässt keine Prognose zu

Ulrich Finkemeyer
08.05.2019 | Stand 07.05.2019, 19:54 Uhr

Bünde. "Endlich mal ein Spiel, das kein übermäßiges Herzklopfen oder Schweißausbrüche verursacht hat. Ich brauchte das Handtuch, das mir vom Verein zum Abschied geschenkt wurde, nicht auspacken", freute sich Trainer Malte Mischok über den relativ locker herausgespielten 31:26 (14:14)-Heimsieg der HSG Spradow in der Handball-Verbandsliga über den ASV Senden. Damit ist Platz fünf in der Abschlusstabelle bereits am vorletzten Spieltag gesichert.