0
Doppel-Einsatz: Spenges Justus Aufderheide soll erst in der TuS-Zweitvertretung spielen, dann mit der Drittligamannschaft gegen Langenfeld gewinnen. - © Yvonne Gottschlich
Doppel-Einsatz: Spenges Justus Aufderheide soll erst in der TuS-Zweitvertretung spielen, dann mit der Drittligamannschaft gegen Langenfeld gewinnen. | © Yvonne Gottschlich

Spenge TuS Spenge steht vor einem Pflichtsieg

Der bereits abgestiegene Tabellenletzte SG Langenfeld ist am Samstag beim Rangdritten zu Gast

Dirk Kröger
06.04.2019 | Stand 05.04.2019, 18:31 Uhr

Spenge. "Dass wir in Varel so einen 'raushauen, hatte ich selbst nicht erwartet." Das sagt Heiko Holtmann, Trainer des Handball-Drittligisten TuS Spenge, nach dem jüngsten 34:16-Erfolg seiner Mannschaft bei der SG VTB/Altjührden und vor dem Heimspiel am Samstag gegen den Tabellenletzten SG Langenfeld. "Aber wir müssen die Aufgabe gegen Langenfeld genau so angehen wie das letzte Spiel", fordert Holtmann. Dass der Spenger Gegner seit dem vergangenen Wochenende als erster Absteiger feststeht, interessiert ihn nur am Rande. "Die haben viele Spiele nur knapp verloren", sagt Holtmann, "denen scheint nach hinten ?raus die Puste auszugehen." Aber: Natürlich soll auch Langenfeld nicht unterschätzt werden. Rechnerisch braucht Spenge als aktueller Tabellendritter noch drei Siege, um am Saisonende einen Platz unter den ersten sechs Teams sicher zu haben, was die Qualifikation für die erste Runde im DHB-Pokal bedeutet. Noch weiter nach oben dagegen wird es angesichts eines Vier-Punkte-Rückstands auf den Tabellenzweiten SGSH Dragons wohl kaum gehen. In personeller Hinsicht sieht es beim Klassenneuling recht gut aus, denn der vor Wochenfrist wegen Krankheit fehlende Nils Prüßner kehrt wieder ins Aufgebot zurück. Dagegen fällt Nils van Zütphen aus - er knickte in Varel um und hatte danach einen dicken Fuß. "Das ist eine Bänderdehnung oder ein Bänderriss im Sprunggelenk", weiß Holtmann. Fehlen wird zudem auf jeden Fall Marcel Ortjohann, der sich in der Woche krank meldete und - wenn überhaupt - nur in der 2. Mannschaft spielen wird.

realisiert durch evolver group