0
Veränderte Führungsriege: Der neue, auf mehren Positionen veränderte Vorstand des Stadtsportverbandes Herford mit Klaus Puchalla (v. l.), Patrick Schuckenböhmer, Jürgen Berger, Birthe Johanning, Petra Gries, Stefanie Wehrhahn und Belinda Peerenboom-Brinkmann. Es fehlen Sebastian Dietz und Torsten Lampe. - © Ulrich Finkemeyer
Veränderte Führungsriege: Der neue, auf mehren Positionen veränderte Vorstand des Stadtsportverbandes Herford mit Klaus Puchalla (v. l.), Patrick Schuckenböhmer, Jürgen Berger, Birthe Johanning, Petra Gries, Stefanie Wehrhahn und Belinda Peerenboom-Brinkmann. Es fehlen Sebastian Dietz und Torsten Lampe. | © Ulrich Finkemeyer

Herford Stadtsportverband Herford hält seine Versammlung ab

Ein auf mehreren Positionen veränderter Vorstand wurde bei der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt

23.11.2018 | Stand 22.11.2018, 19:45 Uhr

Herford. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde der 1. Vorsitzende Jürgen Berger von der Mitgliederversammlung des Stadtsportverbandes Herford einstimmig wiedergewählt. Der alte und neue Vorsitzende des SSV geht aber mit auf mehreren Positionen verändertem Vorstand in die nächste zweijährige Legislaturperiode. Für den aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen 2. Vorsitzenden Dietmar Petring wählte die Mitgliederversammlung Torsten Lampe zum stellvertretenden Vorsitzenden. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schatzmeisterin Petra Gries, Sportwart Sebastian Dietz und Klaus Puchalla als Sportabzeichenbeauftragter. Für den aus privaten Gründen aus dem Amt des Schulsportbeauftragen ausgeschiedenen Joachim-Christian Gummich wurde Birte Johanning gewählt. Für das Amt der Gleichstellungsbeauftragten, das bisher von der Vorsitzenden der Sportjugend, Stefanie Wehrhahn, in Doppelfunktion wahrgenommen wurde, wurde Belinda Peerenboom-Brinkmann gewonnen. Eine weitere personelle Änderung betraf die Position des Schriftführers. Für den nicht mehr kandidierenden Sascha Wolff wurde Patrick Schuckenböhmer einstimmig gewählt. "Wenn wir alle zusammenhalten, dann sind wir ein dickes Brett in Herford." Mit diesen Worten schloss der 2. Vorsitzende des Herforder KanuKlubs, Jens Steffen, seine flammende Dankesrede an Vorstand und Mitgliederversammlung des Stadtsportverbandes. Dessen Vorstand und viele Herforder Vereine haben uns "beim Kampf um's Berger Tor beziehungsweise um den Erhalt des Wasserstandes oberhalb des Berger Tores massiv unterstützt. Durch diese Solidarität und Hilfen konnte nach zwei heftigen Jahren die Grundlage unseres Sportes erhalten bleiben. Dafür ganz herzlichen Dank", führte Steffen leidenschaftlich aus. Berger erklärt späten Termin für die Sportlerehrung Der Vorsitzende Jürgen Berger stellt eine neue Broschüre in Aussicht, die sich an ältere Mitbürger wendet. Sie werde den Titel "Fit im Alter - Sport ab 60" haben und hauptsächlich diejenigen ansprechen, die den Kontakt zu den Vereinen verloren oder gar noch nicht bekommen haben. Die Sportlerehrung für das Jahr 2018 wird wie berichtet erstmals auf dem Gelände des Herforder Bildungscampus' sein. Am 1. März 2019 werden die erfolgreichsten Jugendlichen ab 18 Uhr ausgezeichnet, die Erwachsenenehrung ist für den Abend des 2. März terminiert. Der Vorverkauf startet voraussichtlich Anfang Januar. Noch im Jahr 2018 bekommen die nominierten Sportler und Sportlerinnen Bescheid, ob sie ausgezeichnet werden. Den späten Termin - bisher wurde im Januar geehrt - erklärte Vorsitzender Jürgen Berger wie folgt: "Wir wollten, dass die Eishockeyspieler, die immer freitags zuhause spielen, bei den Ehrungen endlich zugegen sein können. So galt es einen Samstag zu finden, an dem es keine heimischen Sportveranstaltungen gibt. Die Wahl fiel so letztlich auf den 2. März. Finanzierung für "Sport im Park" muss noch geklärt werden Auch im Jahr 2019 will der SSV Herford das Projekt "Sport im Park" anbieten. Dazu Jürgen Berger: "Durch das positive Feedback von der Bevölkerung, unserer Sponsoren und den beteiligten Vereinen gehen wir nach dem jetzigen Stand davon aus, die Aktion auch 2019 anzubieten. Finanzierung und genauer Ablauf müssen noch geklärt werden, grundsätzlich möchten wir die Idee aber gerne weiterentwickeln und Herford in Bewegung bringen." Auch werden laut Berger die Projekte "Seepferdchen" und "Sports for Kids" des Sportverbandes im kommenden Jahr weiter durchgeführt.

realisiert durch evolver group