Schnell in Eschede: Die Endspurtler Fabian Brzezinski (h.v.l.), Florian Wittmer, Janis Kommnick, Henry Miller, Ben Hagedorn, Timo Gruszczynski; (v.v.l.) Sylke Gruszczynski und Thomas Gruszczynski. - © Privat
Schnell in Eschede: Die Endspurtler Fabian Brzezinski (h.v.l.), Florian Wittmer, Janis Kommnick, Henry Miller, Ben Hagedorn, Timo Gruszczynski; (v.v.l.) Sylke Gruszczynski und Thomas Gruszczynski. | © Privat

Eschede/Herford Erfolgreiche Endspurt-Mountainbiker: Acht Starts, acht Treppchenplätze

Radsportler des RC Endspurt sind bei einem Rennen in Eschede gut dabei

Eschede/Herford. Gleich acht Mountainbiker des RC Endspurt Herford sind bei einem Rennen im niedersächsischen Eschede an den Start gegangen – und alle sicherten sich einen Treppchenplatz. Vier von ihnen fuhren sogar als Sieger über die Ziellinie. Die sechs Kilometer lange und sehr flache Runde startete am Bahnhof und führte durch ein Wohngebiet. Danach ging es hinaus auf Feld- und Wiesenwege. Auch ein kleiner Singletrail mit Sandkuhle musste bewältigt werden. Als erster Herforder Fahrer ging Florian Wittmer in der U15 auf die Strecke. Aufgrund der wenigen Höhenmeter waren die Mountainbiker auch in dieser Altersgruppe schon sehr schnell unterwegs. Wittmer zeigte sich in guter Form und fuhr nach drei Runden ohne Probleme souverän auf den ersten Platz. Im letzten Rennen des Tages starteten dann alle anderen RCE-Fahrer. In der U17 mussten Ben Hagedorn, Janis Kommnick und Timo Gruszczynski fünf Runden fahren. Alle drei erwischten einen guten Tag und hielten das Tempo von Beginn an hoch. Am schnellsten war dabei Ben Hagedorn, der sich den Tagessieg gefolgt von seinen Kollegen Gruszczynski und Kommnick sicherte. Auch in der U19 ging der Sieg nach sechs Runden mit Henry Miller an einen Herforder. Und im Elite-Rennen (ebenfalls sechs Runden) ließ sich Fabian Brzezinski den Sieg nicht nehmen. Zudem wurden Thomas Gruszczynski (Senioren 4) und Sylke Gruszczynski (Hobby Frauen) jeweils gute Zweite.

realisiert durch evolver group