Wird immer stärker: Der Litauer Vaidotas Volkus (am Ball) hatte maßgeblichen Anteil am Sieg der BBG Herford gegen Oldenburg im Spiel um Platz drei. - © Yvonne Gottschlich
Wird immer stärker: Der Litauer Vaidotas Volkus (am Ball) hatte maßgeblichen Anteil am Sieg der BBG Herford gegen Oldenburg im Spiel um Platz drei. | © Yvonne Gottschlich

Herford Herforder Basketballer lassen Aufwärtstrend erkennen

Die BBG Herford schließt das eigene Turnier als Außenseiter mit dem dritten Platz ab

Stefan Hageböke

Herford. Mit einem dritten Platz beendete Basketball-Regionalligist BBG Herford das von ihm ausgerichtete Kurzturnier. Auf das im Halbfinale gegen die Itzehoer Eagles erlittene 66:89 folgte im "kleinen Finale" ein 95:89 gegen die ebenfalls in der 3. Liga (Pro B) spielenden EWE Baskets Oldenburg. Den Turniersieg sicherte sich Zweitliga-Aufsteiger FC Schalke 04 durch ein 89:72 im Endspiel. Herfords Geschäftsführer Jürgen Berger erkannte in den beiden Tests, bei denen alle etatmäßigen Akteure zum Einsatz kamen, Licht und Schatten. Die Leistungssteigerung im erfolgreichen Spiel um den dritten Platz sei ein hoffnungsvoller Aufwärtstrend. "Das Zusammenspiel gegen Oldenburg hat deutlich besser funktioniert. Dort haben wir es auch endlich geschafft, unseren neuen Litauer besser in Szene zu setzen", sagte er. Berger meint mit seiner Aussage den 2,03 Meter großen neu verpflichteten Forward Vaidotas Volkus, der auf seine zwölf Punkte im Itzehoe-Spiel mit 23 Zählern gegen die Niedersachsen nachlegte und damit zum besten Schützen avancierte. In dieser Partie brillierte zudem auch Center Jan Brinkmann mit 20 Punkten. Jeweils zweistellig traf auch der britische Neuzugang Elliott Sentance. »Leistungsmäßig sehe ich uns bei 70 Prozent« Bei der Effizienz bewies der zur Zeit auf Probe in Herford verweilende Sam Cassell (23 Punkte gegen Itzenhohe, 11 Zähler gegen Oldenburg) einen entgegengesetzten Trend. Laut Jürgen Berger ist die BBG an der Verpflichtung des US-Amerikaners interessiert. "Ob er an diesem Mittwoch im Pokalspiel gegen Werne bereits mitspielen darf, hängt davon ab, ob er bis dahin spielberechtigt sein wird", erklärte der Geschäftsführer. Darüber hinaus sei die Testspielphase nun abgeschlossen. "Wir werden ansonsten bis zum ersten Meisterschaftsspiel am 22. September ausschließlich trainieren. Leistungsmäßig sehe ich uns derzeit bei 70 Prozent", so Jürgen Berger. Halbfinale: BBG Herford - Itzehoher Eagles 66:89 (12:19, 18:28, 14:18, 22:24). Aufstellung: Sentance (16), Cassell (23), Svinger (2), Steffen (2), Brackmann, Richter (3), Brinkmann (4), Behrens (2), Yanduka, Volkus (12), Gronau, Herr (2). Spiel um Platz 3: BBG Herford - EWE Baskets Oldenburg 95:89 (22:20, 26:24, 19:16, 28:29). Aufstellung: Sentance (13), Cassel (11), Svinger (3), Steffen (2), Brackmann (4), Richter (13), Brinkmann (20), Yanduka, Volkus (23), Behrens (3), Gronau (3).

realisiert durch evolver group