Pokalsiegerinnen: Die B-Juniorinnen des VfL Herford mit Trainerin Kerstin Striehn (hinten v. l.), Annisa Erdogan, Katharina Strasser, Joyce Witt, Leonie Echternkamp, Feline Kleinemyer, Lena Arning, Maxine Lindemann, Mia Reckendorf, Emma Oberdieck, Trainer Pascal Große-Wortmann sowie Tina Stanojevic (vorne v. l.), Celine Carell, Lia Striehn, Nelly Sudhölter und Nele Säger konnten feiern. Foto: privat - © privat
Pokalsiegerinnen: Die B-Juniorinnen des VfL Herford mit Trainerin Kerstin Striehn (hinten v. l.), Annisa Erdogan, Katharina Strasser, Joyce Witt, Leonie Echternkamp, Feline Kleinemyer, Lena Arning, Maxine Lindemann, Mia Reckendorf, Emma Oberdieck, Trainer Pascal Große-Wortmann sowie Tina Stanojevic (vorne v. l.), Celine Carell, Lia Striehn, Nelly Sudhölter und Nele Säger konnten feiern. Foto: privat | © privat

Herford Handball-Mädchen des VfL gewinnen den Kreispokal

Handball: Die Kreisstädterinnen richten das Endturnier mit drei Teams aus und gewinnen ihre beiden Spiele gegen den TuS Brake sowie die JSG Lenzinghausen-Spenge

Allen Grund zum Jubeln gab es am Sonntag im Herforder Friedrichs-Gymnasium für die B-Juniorinnen des VfL Herford, die den Pokal des Handballkreises Bielefeld-Herford gewannen. Bemerkenswert: Der Pokal wurde mit A- und B-Jugenden ausgespielt. Nach einer verlustpunktfreien Vorrunde war der VfL Ausrichter für das Endturnier mit drei Teams. Im ersten Spiel traf das von Pascal Große-Wortmann, Marco Reckendorf und Kerstin Striehn gecoachte Team auf den TuS Brake. Nach ausgeglichenem Beginn sorgte vor allem das schnelle Spiel nach vorne für einen klaren 18:12-Erfolg der Herforderinnen. Im folgenden Spiel des TuS Brake gegen die A-Jugend der JSG Lenzinghausen-Spenge behielt die JSG die Oberhand. Das letzte Spiel des Tages zwischen Herford und Lenzinghausen-Spenge musste also die Entscheidung bringen. Zu Anfang wechselte die Führung hin und her. Dann deckten die Herforderinnen die Mittelspielerin der JSG kurz und konnten sich anschließend absetzen. In der Abwehr wurden nun sehr geschickt Bälle erobert und in Tore verwandelt. Nach 30 Minuten stand ein 21:14 für Herford und damit der Pokalsieg fest.

realisiert durch evolver group