Startet beim Frühlingsfest I: Berufsreiter Henrik Griese vom Reit- und Fahrverein "Cherusker" im lippischen Remmighausen, hier auf Letitia, wird in Herford wieder eine Kostprobe seines Könnens geben. - © Yvonne Gottschlich
Startet beim Frühlingsfest I: Berufsreiter Henrik Griese vom Reit- und Fahrverein "Cherusker" im lippischen Remmighausen, hier auf Letitia, wird in Herford wieder eine Kostprobe seines Könnens geben. | © Yvonne Gottschlich

Herford Springreiten pur: Das Herforder Frühlingsfest der Pferde lockt

Der Reit- und Fahrverein "von Lützow" Herford lädt auf die Anlage Meyer zu Hartum ein

Herford (nw). Die zusätzlichen Trainingseinheiten sind am vergangenen Wochenende erfolgreich verlaufen, am heutigen Freitagnachmittag werden noch Feinarbeiten beim Aufbau des Springparcours vorgenommen und der Boden präpariert - dann kann das "Frühlingsfest der Pferde" losgehen. Von Samstag bis Dienstag lädt der Reit- und Fahrverein "von Lützow" Herford wieder zu vier Tagen mit spannendem Springsport auf die Anlage Meyer zu Hartum an der Bielefelder Straße ein. "Die Pferdesportfans erwartet ein tolles Starterfeld und ein bunter Prüfungsmix", sagt Maike Jahn vom Herforder Reiterverein. Nach der überwältigenden Resonanz der Teilnehmer aus der Region im vergangenen Jahr ist 2017 das Prüfungsangebot für die Reiter aus dem Kreis um einen Turniertag erweitert worden. Und das Nennungsergebnis gibt den Lützowern recht: Das Prüfungsprogramm am Wochenende ist vollgepackt. Schon um 8 Uhr morgens startet der Reit- und Fahrverein am Samstag in familiärer Atmosphäre in die "Grüne Saison". Für die vielen regionalen Reiter stehen dann Stil-Springprüfungen der Klassen E bis M auf dem Plan. Für beste Unterhaltung ist am Samstagabend gesorgt, wenn es erstmals bei den Lützow-Reitern einen Bullriding-Wettbewerb geben wird. "Es sind schon viele Wetten abgeschlossen worden, wer sich am längsten auf dem elektrisch gesteuerten Bullen halten kann", sagt Maike Jahn lachend, "es dürfte spannend sein zu sehen, ob sich erfolgreiche Springreiter auch in diesem Sattel bewähren." Am Sonntag heißt es für die Aktiven erneut früh aufstehen. Auch dieser Turniertag mit Springprüfungen bis zur Klasse M* beginnt um 8 Uhr. "Die Ausschreibung für das direkt anschließende Late-Entry-Turnier am Montag und Dienstag ist bewusst sehr ähnlich wie 2016 und auch das Nennungsergebnis ist entsprechend positiv", sagt Turnierleiter Jobst-Hermann Schnasse. Somit ist der Montag den jungen Springpferden vorbehalten. Viele Profis werden dann ab 9 Uhr die Chance nutzen, mit ihren Nachwuchshoffnungen in Springpferdeprüfungen der Klassen A, L und M unter guten Bedingungen wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Hoch hinaus geht es für die etwas routinierteren Pferde dann am Dienstag. Zunächst sind hier Springprüfungen der Klassen M* und M** angesetzt, bevor um 15.30 Uhr der höchstdotierte Wettbewerb des Frühlingsfestes, ein Springen der Klasse S*, ansteht. "Alle Lützower fiebern schon jetzt den vier tollen Turniertagen entgegen", sagt Maike Jahn, "wenn?s los geht, werden wir natürlich unseren vielen aktiven Startern aus den eigenen Reihen in dem prominent besetzten Starterfeld besonders fest die Daumen drücken." Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Weitere Infos im Internet: www.reiterverein-herford.de

realisiert durch evolver group