Blindflug: Wiebke Kristin Schindewolf sitzt mit dem Rücken zur Laufrichtung und muss sich ganz auf Calippo verlassen. - © Yvonne Gottschlich
Blindflug: Wiebke Kristin Schindewolf sitzt mit dem Rücken zur Laufrichtung und muss sich ganz auf Calippo verlassen. | © Yvonne Gottschlich

Herford Beim Voltigierturnier des Reitvereins "von Lützow" Herford geht es rund

Mandy Gronemeier balanciert auf Platz drei

Yvonne Gottschlich

Herford. Zum ersten Mal fand das Voltigierturnier des Reit- und Fahrvereins "von Lützow" Herford zu Saisonbeginn statt. "Wir haben uns über die vielen Gäste gefreut. Ich denke, dass wir den Termin auch künftig beibehalten werden", sagte Organisatorin Kristin Kassen. In den Vorjahren ging das Turnier immer zum Saisonende über die Bühne. "Der Termin hat sich noch nicht überall herumgesprochen", wusste Abteilungsleiterin Begüm Yilmaz zu berichten. So war auf dem Reiterhof an der Planckstraße nicht so viel los wie in den Jahren zuvor. "Dennoch sind wir gut ausgelastet und zufrieden mit dem Nennergebnis", so Yilmaz. Beeindruckt waren die Veranstalter vom Junior-Team aus Brakel. "Die waren schon bei Deutschen Meisterschaften und Europameisterschaften erfolgreich. Zum Turnierabschluss haben sie mit einer tollen neuen Kür begeistert und dabei die Zuschauer zum Staunen gebracht", sagte Kristin Kassen. Doch auch die Ergebnisse der Gastgeber konnten sich sehen lassen. So erreichte Einzelvoltigiererin Mandy Gronemeier mit einer sehr gelungenen Vorstellung auf ihrem Pferd Cinnamon 'n' Sugar den dritten Platz. Die Lützow-Voltigiergruppe "Wilde 13" sicherte sich in der Leistungsklasse L einen guten zweiten Rang. "Damit hat sich die Gruppe mit einer sehr guten Wertnote gleich zu Beginn der Saison für die nächsthöhere Leistungsklasse qualifiziert", freute sich Begüm Yilmaz, die die "Wilde 13" an der Longe führte. Mit Pferd Rudi lief es einfach gut. Das Team besteht aus Nele Eickhoff, Kirstin Kassen, Lina Menzel, Klara Menzel, Marie Bödding, Maria Heidbrink, Malin Jürging und Charlotte Jeitner. Die Herforder "Wilden Hühner" zeigten ihren allerersten Start in der Leistungsklasse E und belegten mit Julia Stein an der Longe und Pferd Live den dritten Rang. Bei den WBO-Gruppen siegten indes "Die Peanuts" von Lützow Herford. "Unsere allerkleinste Mannschaft 'Die kleinen Hexen' sind ebenfalls erfolgreich gestartet", berichtete Kristin Kassen, "auf ihrem Pferd Loreana wurden sie mit Longenführerin Bahar Yilmaz Fünfte." Und auch sonst war das zweitägige Volti-Turnier der Lützow-Reiter eine runde Sache. "Wir hatten wieder einmal viele Helfer und möchten uns für deren Einsatz bedanken", sagte Kristin Kassen.

realisiert durch evolver group