Der letzte Joker sticht: Der in der 85. Minute eingewechselte Niklas Wiemann erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer für Rödinghausen. - © Noah Wedel
Der letzte Joker sticht: Der in der 85. Minute eingewechselte Niklas Wiemann erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer für Rödinghausen. | © Noah Wedel
NW Plus Logo Rödinghausen

SV Rödinghausen gewinnt wieder: "Jungs haben sich ein Bierchen verdient"

Der SV Rödinghausen gewinnt das Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen durch ein spätes Jokertor mit 2:1. "Sieg ist extrem verdient", stellt Trainer Carsten Rump heraus.

Andreas Gerth

Rödinghausen. Ein Treffer in der vierten Minute der Nachspielzeit hat Fußball-Regionalligist SV Rödinghausen im Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen doch noch jubeln lassen. Der kurz vor Schluss eingewechselte Niklas Wiemann war der Schütze des sehr späten, aber unter dem Strich verdienten Siegtreffers, der den Rödinghausern den dritten Saisondreier beschert. Führung durch Julian Wolff Die überlegenen Rödinghauser machten sich im Spiel beim Tabellenletzten das Leben selbst schwer...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema