In der Fußball-Regionalliga West werden nicht wenige Klubs finanzielle Schwierigkeiten bekommen, bestätigte SV Rödinghausens Geschäftsführer Alexander Müller. - © Max Moldehn
In der Fußball-Regionalliga West werden nicht wenige Klubs finanzielle Schwierigkeiten bekommen, bestätigte SV Rödinghausens Geschäftsführer Alexander Müller. | © Max Moldehn

NW Plus Logo Rödinghausen Wie gefährlich ist die Corona-Krise für den SV Rödinghausen?

Fehlende Einnahmen, Kurzarbeit, Insolvenzangst: Die Vereine in der Fußball-Regionalliga leiden. Der Geschäftsführer des SV Rödinghausen schildert die Lage seines Klubs.

Andreas Gerth

Nach Meinung von Oberhausens Präsident Hajo Sommers werden viele Regionalligisten in den nächsten Monaten gewaltige finanzielle Probleme bekommen. Bei RW Essen könnte sich das Worst-Case-Szenario bei einem Saisonabbruch auf einen Verlust von 2,5 Mio. Euro summieren. Von sich abzeichnenden Insolvenzen ist die Rede. Wie ist es in dieser Krise um den SV Rödinghausen bestellt? Alexander Müller: Aktuell gut. Das liegt auch daran, dass wir auf Zuschauereinnahmen aus den Heimspielen nicht so angewiesen sind, wie zum Beispiel Rot-Weiß Essen...

realisiert durch evolver group