Voll besetzte Zuschauertribüne im Häcker-Wiehenstadion. - © Noah Wedel
Voll besetzte Zuschauertribüne im Häcker-Wiehenstadion. | © Noah Wedel

Rödinghausen Der SV Rödinghausen visiert die 3. Liga an

Beim Regionalligisten beschäftigen sich die Verantwortlichen derzeit intensiv mit den Auflagen für eine Lizenz in der dritthöchsten deutschen Spielklasse. Aktuell müssen noch mehrere Probleme gelöst werden – es geht vor allem ums Geld

Björn Kenter
Andreas Gerth

Rödinghausen. Zum ersten Heimspiel der Saison gegen Fortuna Köln kamen 1.375 Zuschauer ins Häcker Wiehenstadion und erlebten einen 4:0-Sieg des SV Rödinghausen. Die emotionalen Höhepunkte im DFB-Pokal gegen Erstligist SC Paderborn vor ausverkauften Haus (offiziell 2.236 Besucher) und im zweiten Liga-Heimspiel gegen Rot-Weiß Essen mit geschätzten 850 Gäste-Fans unter den offiziell angegebenen 1.830 Zuschauern folgten Schlag auf Schlag. Doch diese Dimensionen könnten beim SV Rödinghausen bald der Vergangenheit angehören, sollten Gerüchte zutreffen, die derzeit ihre Runde machen im Ort...

realisiert durch evolver group