0
Getunnelt: Hier kann Philip Richter (r.) Brakes Torhüter Florian Lyschik überwinden. Doch meistens hatten die Bünde-Dünner das Nachsehen, sie unterlagen letztlich deutlich. - © Ulrich Finkemeyer
Getunnelt: Hier kann Philip Richter (r.) Brakes Torhüter Florian Lyschik überwinden. Doch meistens hatten die Bünde-Dünner das Nachsehen, sie unterlagen letztlich deutlich. | © Ulrich Finkemeyer

Bünde SG Bünde-Dünne ist auch gegen Brake chancenlos

Handball-Landesliga: Die SG Bünde-Dünne kann den 0:6-Auftakt nicht mehr wettmachen und unterliegt dem TuS Brake nach 9:17 zur Halbzeit am Ende überdeutlich mit 19:32

Ulrich Finkemeyer
22.01.2018 | Stand 21.01.2018, 20:33 Uhr

Bünde. Handball-Landesligist SG Bünde-Dünne bekommt im Moment keinen Boden unter die Füße, und das nun zum zweiten Mal in eigener Halle. War das letzte Heimspiel, Mitte Dezember gegen den TuS Spenge II, zur Halbzeit mit 10:17 vorentschieden, so hatten die Zuschauer beim Heimspiel gegen den TuS Brake wiederum von Anfang an nichts zu lachen: nach 0:6 (11. Minute), hieß es zur Halbzeit in der Sporthalle des Gymnasiums "Am Markt" gleich 17:9 für die Bielefelder Vorstädter.

realisiert durch evolver group