0
Hängengeblieben: Luca Sewing (am Ball) kam gegen die Rödinghausener Deckung zu wenig zum Zuge. - © Markus Nieländer
Hängengeblieben: Luca Sewing (am Ball) kam gegen die Rödinghausener Deckung zu wenig zum Zuge. | © Markus Nieländer
Harsewinkel

TSG Harsewinkel kassiert eine in der Höhe völlig unerwartete Niederlage

Beim 25:33 gegen den CVJM Rödinghausen, eigentlich ein Team auf Augenhöhe, präsentiert sich der Handball-Oberligist erschreckend harmlos.

Gregor Winkler
24.09.2021 | Stand 25.09.2021, 00:01 Uhr

Harsewinkel. Es gab diese Momente, in denen ein kleines Fünkchen Hoffnung in der Sporthalle in Harsewinkel glimmte. Als Torwart Maik Schröder in der 9. Minute einen Siebenmeter hielt. Oder als Luca Sewing in der 35. endlich einmal mit viel Wucht den Ball aus zwölf Metern zum 10:16 ins Tor feuerte. Doch aus den Fünkchen wurde kein Großbrand und Handball-Oberligist TSG Harsewinkel kassierte gegen den CVJM Rödinghausen eine in dieser Höhe gänzlich unerwartete 25:33 (13:8)-Niederlage.

Mehr zum Thema