0
Enttäuschung: Der SC Wiedenbrück kassierte im Westfalenpokal eine 0:1-Niederlage in Rhynern. - © Jens Dünhölter
Enttäuschung: Der SC Wiedenbrück kassierte im Westfalenpokal eine 0:1-Niederlage in Rhynern. | © Jens Dünhölter

Rheda-Wiedenbrück SC Wiedenbrück scheidet im Westfalenpokal sofort aus

Fußball-Regionalligist verliert beim Oberligisten Westfalia Rhynern mit 0:1. Trainer Daniel Brinkmann bezeichnet die Niederlage als ärgerlich, aber verdient.

Wolfgang Temme
22.09.2021 | Stand 22.09.2021, 22:21 Uhr

Für den SC Wiedenbrück ist der Wettbewerb um den Fußball-Westfalenpokal schon nach dem ersten diesjährigen Spiel wieder beendet. Der Regionalligist verlor das Zweitrundenspiel am Mittwochabend beim Oberligisten Westfalia Rhynern mit 0:1. Qualifiziert für diese Runde hatte sich der SCW bereits im Oktober 2020 durch einen 9:0-Sieg beim Landesligisten Erler SV.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG