0
Nach dem entscheidenden Treffer auf dem Aachener Tivoli in der 86. Minute brach auf der Bank des 1:0-Siegers SC Wiedenbrück mit Co-Trainer Marcel Brinkmann und den Spielern Hendrik Lohmar (8) und Tim Geller (5) kollektiver Jubel aus. - © Daniel Bremehr
Nach dem entscheidenden Treffer auf dem Aachener Tivoli in der 86. Minute brach auf der Bank des 1:0-Siegers SC Wiedenbrück mit Co-Trainer Marcel Brinkmann und den Spielern Hendrik Lohmar (8) und Tim Geller (5) kollektiver Jubel aus. | © Daniel Bremehr
Rheda-Wiedenbrück

SC Wiedenbrück klettert mit 1:0-Sieg in Aachen auf Rang vier

Vor 4.010 Zuschauern auf dem Tivoli beschert ein Eigentor in der 86. Minute dem Team von Daniel Brinkmann den vierten "Dreier" in Folge.

Wolfgang Temme
10.09.2021 | Stand 10.09.2021, 21:57 Uhr

Der SC Wiedenbrück ist in der Fußball-Regionalliga das Team der Stunde. Mit dem 1:0-Erfolg bei Alemannia Aachen feierte das Team von Trainer Daniel Brinkmann am Freitagabend den vierten Sieg in Folge und verbesserte sich auf den 4. Tabellenplatz. Der entscheidende Treffer fiel in der 86. Minute durch ein Eigentor von Joshua Mroß.

Mehr zum Thema