0
Antreiber: Nachdem er beim 0:1-Rückstand schlecht ausgesehen hatte, beteiligte sich Rechtsverteteidger Leon Tia erfolgreich an der Aufholjagd des SC Wiedenbrück beim 3:2-Sieg gegen den KFC Uerdingen. - © SV Lippstadt - SC Wiedenbrück
Antreiber: Nachdem er beim 0:1-Rückstand schlecht ausgesehen hatte, beteiligte sich Rechtsverteteidger Leon Tia erfolgreich an der Aufholjagd des SC Wiedenbrück beim 3:2-Sieg gegen den KFC Uerdingen. | © SV Lippstadt - SC Wiedenbrück
Rheda-Wiedenbrück

SC Wiedenbrück feiert Last-Minute-Triumph beim KFC Uerdingen

Der Fußball-Regionalligist gleicht zweimal einen Rückstand aus und gewinnt durch einen Treffer von Ousman Touray in der Nachspielzeit mit 3:2.

Wolfgang Temme
26.08.2021 | Stand 26.08.2021, 10:14 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Ein Jokertor von Ousman Touray hat dem SC Wiedenbrück den zweiten Saisonsieg in der Fußball-Regionalliga beschert. Der in der 78. Minute erstmals eingewechselte Neuzugang vom Oberligisten Preußen Münster II erzielte in der Nachspielzeit den Treffer zum 3:2-Triumph beim KFC Uerdingen. Der 22-jährige Gambier verwertete eine Flanke von Niklas Szeleschus und rutschte dann in Jubelpose vor den kleinen Wiedenbrücker Fanblock im Stadion in Velbert, wo die Krefelder ihre Heimspiele austragen müssen.

Mehr zum Thema