Julian Stöckner (rechts) spielte seit der Saison 2014/2015 beim SC Verl. Zuletzt war er auch in der 3. Liga aktiv. Nun wechselt der 32-Jährige zum FC Preußen Espelkamp. - © Henrik Martinschledde
Julian Stöckner (rechts) spielte seit der Saison 2014/2015 beim SC Verl. Zuletzt war er auch in der 3. Liga aktiv. Nun wechselt der 32-Jährige zum FC Preußen Espelkamp. | © Henrik Martinschledde
NW Plus Logo Kreis Gütersloh

Warum sich Julian Stöckner gegen einen Wechsel zum FC Gütersloh entschieden hat

Der 32-Jährige spielt künftig für den FC Preußen Espelkamo. Die Entscheidung fiel dem Ex-Verler nicht leicht. Auch Oberligist FC Gütersloh bemühte sich intensiv. Nuancen sollten den Ausschlag geben.

Marcel Grabbe

Kreis Gütersloh. Der FC Preußen Espelkamp bleibt das Superlativ im ostwestfälischen Amateurfußball. Wann immer Top-Spieler aus dem höherklassigen Fußball zu haben sind, schlagen die Adlerträger zu. Langemann, Brosch und nun also auch Julian Stöckner vom SC Verl. Der mittlerweile 32-Jährige gilt als Musterprofi. Skandale oder Allüren auf und abseits des Platzes sucht man bei ihm vergebens. „Stöcki" bewältigte den Spagat zwischen konstant guten sportlichen Leistungen und Beliebtheit bei Mannschaftskollegen, Trainern sowie Staff stets problemlos...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG