0
Der A-Jugendliche Mattes St. Claire suchte bei seinem ersten Verbandsligaeinsatz für die TSG Harsewinkel sofort seine Wurfchance aus der zweiten Reihe. - © Markus Nieländer
Der A-Jugendliche Mattes St. Claire suchte bei seinem ersten Verbandsligaeinsatz für die TSG Harsewinkel sofort seine Wurfchance aus der zweiten Reihe. | © Markus Nieländer

Harsewinkel Ohne sieben Spieler: Handballer der TSG Harsewinkel siegen trotzdem

Der Verbandsliga-Spitzenreiter kommt gegen TV Emsdetten II auch mit einer Notbesetzung aus und gewinnt 35:29. Trainer Manuel Mühlbrandt macht das stolz.

Uwe Kramme
15.02.2020 | Stand 15.02.2020, 12:51 Uhr

Harsewinkel. Hallensprecher Hansi Feuß redete die Handballer der TSG Harsewinkel gestern Abend stark. „Beim Skat kann man auch ohne vier gewinnen." Der Spitzreiter der Verbandsliga setzte prompt einen drauf und besiegte den TV Emsdetten II ohne sieben mit 35:29. Die gut 600 zufriedenen und erleichterten Zuschauer im „Hasenbau" dankten ihrer TSG diese Energieleistung mit Standing Ovations, als der in der Not reaktivierte Sebastian Dreiszis den Schlusspunkt gesetzt hatte. Natürlich zählten sie aber auch gleich den Countdown zur Meisterschaft weiter: „Noch vier Siege aus den letzten neun Spielen bis zur Oberliga."

realisiert durch evolver group