0

Rietberg Avenwedder Springreiter machen es spannend

Spring-Equipe aus "Bonewie" rutscht im Finale des Mense-Cups gerade noch in Umlauf zwei und holt den Gesamtsieg. In der Dressur triumphiert Herzebrock-Rheda

Markus Schumacher
08.10.2019 | Stand 07.10.2019, 19:37 Uhr
Mense-Cup - Sieger aus Herzebrock - © Markus Schunacher
Mense-Cup - Sieger aus Herzebrock | © Markus Schunacher

Rietberg. Der Mense-Cup der Dressurreiter bleibt im Trophäenschrank des Reitvereins Herzebrock-Rheda. Der Titelverteidiger sprang nach dem Erfolg im Finale in der Rietberger Reithalle noch von Platz fünf auf das Siegertreppchen und schnappte sich mit insgesamt 91 Punkten den Cup. Das Nachsehen hatte der während der Saison lange führende Reitverein Rietberg-Druffel. Das Quartett wurde Dritter in der letzten Prüfung und damit im Gesamtklassement mit 88 Punkten Zweiter. Bei den Springreitern sicherte sich der Reit- verein Avenwedde den verdienten Sieg.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group