0

Gütersloh Badminton-Oberligist TuS Friedrichsdorf setzt das erste Ausrufezeichen

Aufsteiger genießt Sieg anschließend mit Bratwurst und Bier.

Wolfgang Temme Wolfgang Temme
10.09.2019 | Stand 11.09.2019, 10:04 Uhr |
Pokerface: Der 20-jährige Christopher Niemann spielte beim TuS Friedrichsdorf anstelle von Joris Krückemeier das Spitzeneinzel und verblüffte bei seinem Dreisatzsieg mit ruhiger Ausstrahlung. - © Henrik Martinschledde
Pokerface: Der 20-jährige Christopher Niemann spielte beim TuS Friedrichsdorf anstelle von Joris Krückemeier das Spitzeneinzel und verblüffte bei seinem Dreisatzsieg mit ruhiger Ausstrahlung. | © Henrik Martinschledde

Gütersloh. Viel besser hätte der Saisonstart für den TuS Friedrichsdorf nicht laufen können. Als Aufsteiger in die Oberliga gelang gleich ein 6:2-Erfolg über den Gladbecker FC II. Bei Bratwurst und Bier und in bester Stimmung feierte das Team am Samstagabend zusammen mit zahlreichen Zuschauern in der Sporthalle "Alte Ziegelei" die ersten Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. "Das ist echt ein cooler Auftakt", staunte selbst Trainer Björn Bennefeld ein wenig über den deutlichen Sieg.

realisiert durch evolver group