0

Gütersloh Nico Bohlmann holt Ehrenpunkte für die DJK Avenwedde

Die Niederlage zeichnete sich schon in den Anfangsdoppeln ab

Michael Behma
09.09.2019 | Stand 08.09.2019, 21:21 Uhr

Gütersloh. Nach mehr als einem Jahr musste das Tischtennis-Team der DJK Avenwedde mal wieder in eine Punktspielniederlage einwilligen. Beim Titelkandidaten Arminia Ochtrup unterlag der NRW-Ligist mit 2:9. Die Befürchtung von Mannschaftsführer Jannis Bohlmann ("Das dürfte die stärkste Mannschaft der Liga sein") bewahrheitete sich. Die Münsterländer bewiesen neben ihrer spielerischen Klasse auch Nervenstärke und gewannen alle vier Fünfsatzspiele. Die Avenwedder Niederlage zeichnete sich schon in den Anfangsdoppeln ab. Joel Faal und Nico Westermann verloren mit 1:3. Nico Bohlmann und Erik Stoppenbrink schnupperten am Sieg, unterlagen aber letztlich mit 9:11 im Entscheidungssatz. Glatt in drei Sätzen gaben Jannis Bohlmann und Jan-Luca Reckmeyer ihr Match ab. Nachdem Stoppenbrink gegen den Spitzenspieler der Gastgeber, Christopher Ligocki, chancenlos war, sorgte die Avenwedder Nummer 1, Nico Bohlmann, mit einem Dreisatzerfolg über Amin Nagm für den ersten Punkt. In den weiteren Einzeln der ersten Runde gingen Westermann (0:3), Faal (2:3), Reckmeyer (2:3), und J. Bohlmann (0:3) aber leer aus. Nächstes Heimspiel am 21. September gegen TTF Bönen Es blieb Nico Bohlmann vorbehalten, den zweiten Ehrenpunkt für den Aufsteiger zu erkämpfen. Der 22-Jährige spielte auch gegen Ligocki großartig auf und besiegte den Ochtruper mit 3:0 (11:8, 12:10, 11:4). Als sich dann aber Erik Stoppenbrink in fünf Sätzen gegen Amin Nagm geschlagen geben musste, stand die Niederlage der Gäste fest. Dank des 9:4-Auftaktsiegs gegen TB Beckhausen können die Avenwedder die Niederlage verkraften. Weiter geht es für sie in der Liga nach den Kreismeisterschaften mit einem Heimspiel am 21. September gegen TTF Bönen.

realisiert durch evolver group