0

Gütersloh Nikolej Heck aus Bonn ist der 16. Gütersloher Dalkeman

Lokalmatador Leif Bleisch Zweiter auf der Oberliga-Kurzdistanz. Trispeed Zehnter in der 2. Liga

Robert Becker
20.05.2019 | Stand 19.05.2019, 22:09 Uhr
Mannschaftszeitfahren: Tim Zudrop, Lukas Buhl, Jannis Stefan und Heiko Lewanzik (v. r.) von Trispeed Marienfeld schwammen, radelten und liefen in der 2. Triathlon-Bundesliga auf den zehnten Tagesplatz. - © Robert Becker
Mannschaftszeitfahren: Tim Zudrop, Lukas Buhl, Jannis Stefan und Heiko Lewanzik (v. r.) von Trispeed Marienfeld schwammen, radelten und liefen in der 2. Triathlon-Bundesliga auf den zehnten Tagesplatz. | © Robert Becker

Gütersloh. Gut siebeneinhalb Stunden, also fast so lange wie Jan Frodeno für seine
Ironman-Weltbestzeit gebraucht hat, dauerte gestern wegen der
Rekord-Teilnehmerzahl von 950 Dreikämpfern der 16. Dalkeman. Im Gütersloher Triathlonstadion am Nordbad wurden zwar die Sieger bei einem Dutzend Wettbewerben geehrt, aber ein Heimsieg sprang trotz der vielen Starter aus dem Kreisgebiet nicht heraus. Immerhin gab es aber zweite Plätze von Leif Bleisch (1. Tri-Team Gütersloh) im Oberligawettkampf und von Daniel Roggenland (Trispeed Marienfeld) im Sprinttriathlon zu feiern.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group