Moritz Kaase auf Rang 14 bei der Europameisterschaft

Radsport: Der Spitzenfahrer des RSV Gütersloh hat keine Chance gegen die Profis

von Markus Nieländer

Gütersloh. Auf die Euphorie nach der gelungenen Qualifikation für die Derny-Europameisterschaft folgte für Moritz Kaase bei den Titelkämpfen in Erfurt die Ernüchterung. "Mit den Profis mitzuhalten, war schwierig", berichtete der Spitzenfahrer des RSV Gütersloh. "Aber wenn man denen so zuhört, arbeiten müssen die alle nicht mehr, weil sie in irgendwelchen Teams ihr Geld verdienen." Immerhin konnte der Amateur Kaase im kleinen Finale um die Plätze 7 bis 14 lange mithalten, ehe er auf den letzten Rang zurückfiel.