Torejagd: Frank Johannknecht steuerte neun Treffer zum deutlichen Sieg des SV Spexard gegen die TSG Harsewinkel II bei. - © Henrik Martinschledde
Torejagd: Frank Johannknecht steuerte neun Treffer zum deutlichen Sieg des SV Spexard gegen die TSG Harsewinkel II bei. | © Henrik Martinschledde

Kreis Gütersloh "Spechte" in der Handball-Kreisliga auf Höhenflug

Saisonstart: Kreisligist SV Spexard fertigt die TSG Harsewinkel mit 31:14 ab. FC Greffen startet mit 42:18-Sieg gegen Hesselteich so furios in die neue Saison wie er die alte beendet hat

Kreis Gütersloh (jk). Der FC Greffen hat die neue Saison in der Handball-Kreisliga so furios eröffnet, wie er die alte beendet hat, und mit einem 42:18-Sieg gegen die SpVg. Hesselteich II die Tabellenführung übernommen. Gut drauf waren aber auch die "Spechte" aus Spexard, die mit einem 31:14-Erfolg gegen die TSG Harsewinkel II auf den 2. Tabellenplatz flatterten. FC Greffen - Spvg. Hesselteich II 42:18 (16:9). "Man darf sich nicht täuschen lassen. Die Gäste waren deutlich stärker als es das Ergebnis vermuten lässt und haben besonders in der 1. Tempo gemacht." FCG-Trainer Mirko Bostelmann lobte erst einmal seine Torleute Marvin Born sowie Henry Becker und erst dann die Topscorer Jan Bostelmann (9), Olli Toppmöller (11) und Christoph Dingwerth (8). TuS Borgholzhausen - TV Isselhorst II 23:25 (8:15). Die von Marco Imkamp trainierten Turner führten bis in die Schlussphase hinein deutlich. Mit seinem dritten Treffer zum 25:22 vertrieb Andrej Harder aber mögliche Sorgen. Chris Vormfenne (8/2) und Malte Tofing (5) trafen am besten. SV Spexard - TSG Harsewinkel II 31:14 (14:7). Die jetzt vom ehemaligen Oberligatrainer der HSG Gütersloh, Matthias Wieling, gecoachten "Spechte" waren nicht zu halten, jedenfalls nicht von dieser Oberligareserve. Deren Trainer Simon Klima war schon früh um Schadensbegrenzung bemüht. Johannknecht (9), Kröger (6) und Eusterhus (5) für die überzeugenden Gastgeber sowie Uekötter (3) und Temme (3) für die viel Luft nach oben lassenden Harsewinkeler waren die Haupttorschützen. TV Verl II - HSG Bockhorst-Dissen 15:22 (8:13). Die von Andreas Kormeier trainierten Gäste entpuppten sich als kecker Neuling und hatten die von Hendryk Jähnke, dem Coach der Verler Oberligafrauen betreuten Hausherren gut im Griff. Für die Landesligareserve trafen vor allem Wagner (5), Jovanovic (3) und Rosenblatt (3/1). Herzebrocker SV - Spvg. Steinhagen 30:31 (15:12). Die Gastgeber suchten ihr Glück mit Manndeckungen gegen Christian Blankert und Steffen Thiede. Die erfahrenen Leistungsträger der Spielvereinigung erzielten trotzdem elf beziehungsweise acht Tore.

realisiert durch evolver group