0
Jubel: Die Mustangs Temur Kiknadze, Reggie Smith, Albert del Hoyo und Kris Douse (v.l.) freuten sich am Samstag nicht nur über den überlegen Titelgewinn, sondern auch über den prestigeträchtigen Erfolg gegen den einzigen Verfolger. - © David Inderlied
Jubel: Die Mustangs Temur Kiknadze, Reggie Smith, Albert del Hoyo und Kris Douse (v.l.) freuten sich am Samstag nicht nur über den überlegen Titelgewinn, sondern auch über den prestigeträchtigen Erfolg gegen den einzigen Verfolger. | © David Inderlied

Rheda-Wiedenbrück Die Westfalen Mustangs feiern wieder

Basketball: Regionalligist Rheda-Wiedenbrück bezwingt Verfolger BSV Wulfen mit 91:78 und sichert sich mit dem 123. Sieg in Folge Meisterschaft und Aufstieg

David Inderlied
02.04.2017 | Stand 02.04.2017, 21:26 Uhr
Meistertrainer: Ilijas Masnic „zähmte“ die Mustangs. - © David Inderlied
Meistertrainer: Ilijas Masnic „zähmte“ die Mustangs. | © David Inderlied

Rheda-Wiedenbrück. Beim deutlichen 91:78-Sieg über den Tabellenzweiten BSV Wulfen haben die Westfalen Mustangs am Samstag noch einmal deutlich gezeigt, dass sie die beste Mannschaft in der 2. Basketball-Regionalliga sind. „Ich bin froh, dass wir den nächsten Schritt gemacht haben“, sagte Trainer Ilijas Masnic als sein Team das Spiel überlegt und die Meisterschaft überlegen gewonnen hatte.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group