Die TSG-Spieler, hier Jannis Heidemann, fanden im Drittligaderby kaum ein Durchkommen bei der Abwehr des TuS Spenge. Fotos (6): Andreas Zobe - © Foto: Andreas Zobe/NW
Die TSG-Spieler, hier Jannis Heidemann, fanden im Drittligaderby kaum ein Durchkommen bei der Abwehr des TuS Spenge. Fotos (6): Andreas Zobe | © Foto: Andreas Zobe/NW
NW Plus Logo Bielefeld

Für die TSG läuft das Handball-Derby von Beginn an in die falsche Richtung

Im Drittligaduell gegen Spenge zeigen die Gastgeber zu wenig Derby-Einstellung und verlieren verdient 23:30. Beim „Familientreffen“ auf der Tribüne herrschen gemischte Gefühle

Wolfgang Horstmann

Bielefeld. „Es ist wie ein Familientreffen“, sprach Fritz Kölling, Vorstandsmitglied der TSG Altenhagen-Heepen, das aus, was viele der 2.000 Besucher des Drittligaderbys zwischen der TSG AH Bielefeld und dem TuS Spenge dachten. Zahlreiche ehemalige Spieler und natürlich die Fans beider Vereine trafen sich zu dem mit Spannung erwarteten Nachbarschaftstreffen und sorgten für eine begeisternde Stimmung. Die hielt bei den Zuschauern, die der TSG die Daumen drückten, jedoch nur zehn Minuten an, dann führte Spenge mit 5:0 und baute die Führung später sogar aus...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG