0
Acht Tore steuerte Tim Weischer zum Remis des TuS 97 gegen die Sportfreunde Loxten bei. Foto: Andreas Zobe - © Foto: Andreas Zobe/NW
Acht Tore steuerte Tim Weischer zum Remis des TuS 97 gegen die Sportfreunde Loxten bei. Foto: Andreas Zobe | © Foto: Andreas Zobe/NW
Bielefeld

TuS 97-Handballer trotzen Loxten ein Remis ab

Handball-Oberliga: Jürmker überraschen den Favoriten durch eine starke Deckung und holen ein verdientes 25:25

Christopher Zinn
26.09.2021 | Stand 26.09.2021, 16:07 Uhr

Bielefeld. Pierre Limberg, Trainer des TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck, war nach dem Abpfiff rundum zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Ich glaube die Loxtener haben uns ein bisschen unterschätzt, das hat nach dem Anpfiff ein bisschen geholfen.“ Sein Team erarbeitete sich über eine gute Abwehrleistung Tor um Tor und führte nach zwölf Minuten völlig verdient mit 7:3. Gästecoach Michael Boy sah sich zu einer Auszeit gezwungen. Um nicht den Anschluss zu verlieren, wechselte er im Anschluss seine eigentliche Startformation ein, die er zunächst geschont hatte.

Mehr zum Thema