0
Die Jöllenbecker Organisatoren Marcel Krawczyk (l.) und Tobias Demmer mit Sohn Felix und Tochter Mia. - © Bentrup
Die Jöllenbecker Organisatoren Marcel Krawczyk (l.) und Tobias Demmer mit Sohn Felix und Tochter Mia. | © Bentrup
Bielefeld

Der TuS Jöllenbeck gibt Fruchtalarm!

Fußball: Das Turnier für die gute Sachte startet mit Neuerungen und unter besonderen Bedingungen.

Nicole Bentrup
29.07.2021 | Stand 29.07.2021, 16:35 Uhr

Bielefeld. Endlich ist es wieder soweit – sagen sie nicht nur beim TuS Jöllenbeck. Die Fußballer dürfen nach einem Jahr Zwangspause ihren beliebten Fruchtalarm-Cup ausrichten. Für die siebte Auflage haben sich die Jürmker einige Besonderheiten ausgedacht. Müssen sie auch, denn sie haben ein Ziel: „Wir wollen die 20.000 Euro knacken“, so Turnierorganisator Tobias Demmer.

Mehr zum Thema