NW News

Jetzt installieren

0
Detlef Kuhlmann ist amtierender Präsident des Stadtsportbundes. Das wollen seine Kollegen ändern. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Detlef Kuhlmann ist amtierender Präsident des Stadtsportbundes. Das wollen seine Kollegen ändern. | © Foto: Andreas Zobe/NW
Bielefeld

Einmalig: SSB-Präsident Kuhlmann per Mail eingeladen

Stadtsportbund: Die Führungskrise soll am 16. August beendet werden. Die Frage ist: Wie?

Uwe Kleinschmidt
23.07.2021 | Stand 23.07.2021, 17:04 Uhr

Bielefeld. Ende April ist der Dissens zwischen Detlef Kuhlmann als Präsident des Bielefelder Stadtsportbundes (SSB) und dessen Präsidium mit dem Vorstandstandvorsitzenden Karl-Wilhelm Schulze offen zutage getreten. Jetzt erst gibt es einen neuen Termin, der zur Beendigung der Krise führen soll: Für den 16. August sind die 218 Bielefelder Sportvereine mit ihren 387 Delegierten zur Mitgliederversammlung fristgerecht eingeladen – von den Vizepräsidenten. Der Präsident selbst gehört zu den Geladenen. Jetzt heißen die Themen: Kommt Kuhlmann? Was hat er, der auf Wunsch seines Präsidiums abgewählt werden soll, zur Sache zu sagen? Und: Kandidiert er erneut?

Mehr zum Thema