0
Der 1. Vorsitzende André Husemann (v. l.), Trainer Simon Upmann und der 2. Vorsitzende Rainer Weil vom TuS Hoberge. - © Nicole Bentrup
Der 1. Vorsitzende André Husemann (v. l.), Trainer Simon Upmann und der 2. Vorsitzende Rainer Weil vom TuS Hoberge. | © Nicole Bentrup
Bielefeld

Erst Klassenerhalt, dann Kunstrasenplatz

Fußball: Beim TuS Hoberge werden Weichen für die nahe und fernere Zukunft gestellt.

Nicole Bentrup
22.07.2021 | Stand 21.07.2021, 17:54 Uhr

Bielefeld. Beim Fußball-B-Ligisten TuS Hoberge-Uerentrup bewegt sich etwas. Der kleine Verein unterhalb der Bielefelder Hünenburg hat ein großes Ziel: ein eigener Kunstrasenplatz. Dieses Vorhaben möchte der neu gewählte Vorstand vorantreiben. Bei der Jahreshauptversammlung wählten die Vereinsmitglieder André Husemann zum ersten Vorsitzenden des Vereins. Sein Stellvertreter ist Rainer Weil. Das Gremium wird vervollständigt von Schriftführer Moritz Dreyer und Kassenwart Joachim Ostrowski. Federführend für die Jugend sind Thorsten Esser und Holger Nohl als Abteilungsleiter.

Mehr zum Thema