NW News

Jetzt installieren

0
Julia Wachaczyk stand bei den French Open im Doppel-Hauptfeld, unterlag aber in der ersten Runde. Foto: imago-images/Hasenkopf - © imago images/Hasenkopf
Julia Wachaczyk stand bei den French Open im Doppel-Hauptfeld, unterlag aber in der ersten Runde. Foto: imago-images/Hasenkopf | © imago images/Hasenkopf

Bielefeld Bielefelderin stolz über Auftritt bei den French Open

Tennis: Julia Wachaczyk startete in Roland Garros im Doppel. Bruder Phillip von Blau-Weiß Quelle war als Begleitung mit in Paris

Johnny Dähne
08.06.2021 | Stand 08.06.2021, 16:35 Uhr

Bielefeld. „Dieses Mal waren sogar Zuschauer dabei. Das war noch einmal etwas ganz anderes als im vergangenen Jahr“, sagt Julia Wachaczyk. Auch wenn die gebürtige Bielefelderin, die bis 2013 für den BTTC aktiv war, wie 2020 in der ersten Runde der French Open ausgeschieden ist: Überhaupt beim größten und wichtigsten Sandplatzturnier der Welt aufgeschlagen zu haben, erfüllt sie mit Stolz. „Dass ich auf dem Niveau mitspielen kann und darf, ist schon toll. Das hätte ich noch vor ein paar Jahren nicht unbedingt gedacht“, erklärt die 27-Jährige, die auf Rang 95 der Doppel-Weltrangliste steht und damit ganz offiziell zu den besten 100 Spielerinnen auf dem Globus in dieser Disziplin zählt.

Mehr zum Thema