NW News

Jetzt installieren

0
Auf Distanz gegangen: SSB-Präsident Detlef Kuhlmann (vorne) und der Vorstandsvorsitzende Karl-Wilhem Schulze, hier im April 2020 vor der neuen Almhalle, kommunizieren nur noch über ihre Anwälte miteinander. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Auf Distanz gegangen: SSB-Präsident Detlef Kuhlmann (vorne) und der Vorstandsvorsitzende Karl-Wilhem Schulze, hier im April 2020 vor der neuen Almhalle, kommunizieren nur noch über ihre Anwälte miteinander. | © Foto: Andreas Zobe/NW

Bielefeld Zerreißprobe für den Bielefelder Stadtsportbund im Jubiläumsjahr

Durch den Streit zwischen Präsident Kuhmann und den Mitgliedern des SSB-Präsidiums sowie Vorstands-Chef Schulze ist jetzt die Mitgliederversammlung geplatzt

Uwe Kleinschmidt
26.05.2021 | Stand 26.05.2021, 16:56 Uhr

Bielefeld. Den 75. Geburtstag des Stadtsportbundes Bielefeld am Dienstag verbrachten die Köpfe der 87.000 Mitglieder starken Organisation in aller Stille. Allerdings untereinander. Die Fronten im Machtkampf zwischen dem Präsidenten Detlef Kuhlmann und dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Wilhelm Schulze mit Teilen des Präsidiums sind derart verhärtet, dass beide Parteien nur noch schriftlich über ihre Anwälte miteinander kommunizieren. Die erste massive Auswirkung des Streits der beiden Alphatiere ist das Aussetzen der coronabedingt verschobenen und für den 28. Juni dieses Jahres geplanten Mitgliederversammlung. Dabei sollte Kuhlmann satzungs- und turnusgemäß wiedergewählt werden – oder auch nicht.

Mehr zum Thema