0
Christian Sprdlik, hier mit Torhüter Dennis Doden (l.), hat als Geschäftsführer der TSG Altenhagen-Heepen immer noch Hoffnung auf einen Aufstieg. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Christian Sprdlik, hier mit Torhüter Dennis Doden (l.), hat als Geschäftsführer der TSG Altenhagen-Heepen immer noch Hoffnung auf einen Aufstieg. | © Foto: Andreas Zobe/NW

Bielefeld Strohhalm Drei-Jahres-Wertung für die TSG

Obwohl die Zeit für eine Aufstiegsrunde von der Oberliga zur 3. Liga davonläuft, könnte noch ein Team befördert werden.

Uwe Kleinschmidt
22.04.2021 | Stand 22.04.2021, 17:26 Uhr

Bielefeld. Das Unternehmen „Aufstieg in die 3. Liga“ wird zunehmend komplizierter. Weil jetzt bei allen vier Kandidaten aus der Männer-Oberliga das Trainingsverbot bestätigt wurde, muss ein Plan C her: Wie wird ein Aufsteiger unter vier Aufstiegswilligen ermittelt, wenn nicht mehr gegeneinander gespielt werden kann? Tatsächlich gibt es eine – im Moment theoretische – Möglichkeit, aber eben doch eine Möglichkeit.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG