0
Der Pass in die Tiefe: Leonora Ejupi spielt den Ball. Die Jenaer Gegenspielerinnen und Lisa Lösch schauen zu. - © Foto: Andreas Zobe/NW
Der Pass in die Tiefe: Leonora Ejupi spielt den Ball. Die Jenaer Gegenspielerinnen und Lisa Lösch schauen zu. | © Foto: Andreas Zobe/NW

Bielefeld In Leipzig geht’s für die Armininnen früh raus

Frauenfußball: Der Weg von Arminia Bielefelds Zweitligamannschaft bis zum Wiederbeginn der Saison am Sonntag bei Tabellenführer RasenBallsport.

Peter Burkampund Uwe Kleinschmidt
18.03.2021 | Stand 18.03.2021, 17:03 Uhr

Bielefeld. Die Zweitliga-Frauen beschließen am Sonntag um 11 Uhr (live bei soccerwatch.tv) das sächsische Wochenende des DSC Arminia. Erst treten heute die Männer zum Bundesliga-Spiel in der Schüco-Arena gegen RB Leipzig an, dann spielen die Armininnen bei dem Verein, der sich RasenBallsport nennt. In beiden Fällen ist die Abteilung Bielefeld tabellarisch klarer Außenseiter. Für die Frauen gilt das allerdings nur eingeschränkt, schließlich liegt das letzte Punktspiel fünf Monate zurück. Ein Crashkurs in Sachen DSC-Frauen:

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG