0
Sportvereine dürfen Mitgliedsbeiträge nicht einfach erlassen. Foto: dpa - © Jens Wolf
Sportvereine dürfen Mitgliedsbeiträge nicht einfach erlassen. Foto: dpa | © Jens Wolf

Bielefeld Wie Sportvereine Mitgliedsbeiträge richtig erlassen

Grundbeiträge können und dürfen prinzipiell nicht einfach gestrichen werden. Bei Zahlungen für finanziell aufwendige Abteilungen wie Tennis sieht das in der Regel anders aus

Uwe Kleinschmidt
18.02.2021 | Stand 18.02.2021, 16:46 Uhr

Bielefeld. Einige der 220 Bielefelder Sportvereine stehen im zweiten Lockdown vor der Überlegung, die oft zu Jahresbeginn fälligen Beiträge gar nicht, reduziert oder später einzuziehen. Weil seit dem November eben erneut keine normale Leistung für die Mitglieder erbracht werden durfte. Ist logisch, aber nicht ganz so einfach. Vereine sind schließlich laut ihrer Satzung verpflichtet Beiträge von ihren Mitgliedern einzuziehen. Karl-Wilhelm Schulze, Geschäftsführer des Stadtsportbundes Bielefeld, erklärt: „Die Grundbeiträge begründen keinen Leistungsaustausch.

Empfohlene Artikel