0
Unbeirrt auf Aufstiegskurs: Leif Anton, Trainer der TSG A-H, hat weiterhin die 3. Liga auf der Agenda. Foto: Peter Unger - © Peter Unger
Unbeirrt auf Aufstiegskurs: Leif Anton, Trainer der TSG A-H, hat weiterhin die 3. Liga auf der Agenda. Foto: Peter Unger | © Peter Unger

Bielefeld Nur für die TSG-Handballer geht’s noch um die Wurst

Der westfälische Verband bestätigt die Beendigung der ursprünglichen Saison-Planung und stellt einen Liga-Pokal auf freiwilliger Basis in Aussicht. Altenhagen-Heepen kann dennoch in die 3. Liga aufsteigen

Uwe Kleinschmidt
27.01.2021 | Stand 27.01.2021, 19:11 Uhr

Bielefeld. Hausaufgabe erledigt: Der Handball-Verband Westfalen hat die zu erwartenden Auf- und Abstiegsregelungen für die auf Eis gelegte Saison 2020/21 bestätigt: Es wird von der Oberliga bis zur Landesliga keine Absteiger geben, die Aufsteiger werden sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen in noch anzusetzenden Runden ermittelt. Ein Re-Start der Serie am 1. März ist vom Tisch. Damit ist die Saison mit nur drei Spieltagen praktisch beendet. Im Einzelnen heißt es:

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren