0
Gegen Münster auf verlorenem Posten: Anna Finke, zu Saisonbeginn Neuzugang des Tennisparks, unterlag in Einzel und Doppel. - © Barbara Franke
Gegen Münster auf verlorenem Posten: Anna Finke, zu Saisonbeginn Neuzugang des Tennisparks, unterlag in Einzel und Doppel. | © Barbara Franke

Bielefeld Tennispark-Damen mit Platz drei und der Saison zufrieden

Gegen Meister Union Münster ist das Team beim 2:7 ohne Chance, erfreut sich am Ende aber an einer gelungenen Westfalenliga-Serie. Trainer Birck lobt den Sportsgeist seiner Mannschaft

Uwe Kleinschmidt
22.09.2020 | Stand 22.09.2020, 16:00 Uhr

Bielefeld. Ein 0:6 nach den Einzeln ist für gewöhnlich eine besonders unerfreuliche Ausgangslage. Kai Birck, Trainer des Damen-Westfalenligisten Tennispark Bielefeld, rückte diesen Zwischenstand gegen den TC Union Münster allerdings ins rechte Licht: „Münster ist für uns nicht zu erreichen über neun Spiele. Aber weil wir eine Mannschaft sind, die Lust hat, Tennis zu spielen und Münster eine Mannschaft ist, die Lust hat, Tennis zu spielen, sind alle noch zu den drei Doppel angetreten – und die hätten wir beinahe auch noch alle gewonnen. Wir können sehr zufrieden sein.“

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group