0
Gern gesehener Gast an der Postheide: Selbst gegen die Reserve der Bayern kamen 800 Zuschauer in die EDIMEDIEN-Arena. Für zwei Spielzeiten müssen Sophie Krall (l.) und Arminias Frauen auf einen Besuch der Münchnerinnen verzichten. Foto: Dennis Angenendt - © ANGENENDT
Gern gesehener Gast an der Postheide: Selbst gegen die Reserve der Bayern kamen 800 Zuschauer in die EDIMEDIEN-Arena. Für zwei Spielzeiten müssen Sophie Krall (l.) und Arminias Frauen auf einen Besuch der Münchnerinnen verzichten. Foto: Dennis Angenendt | © ANGENENDT

Bielefeld Arminia-Frauen: Tänzchen mit den Bayern vorerst ausgesetzt

Die 2. Bundesliga soll für zwei Spielzeiten wieder in Nord- und Südstaffel geteilt werden. Saisonstart von Arminias Frauen für 3./4. Oktober geplant

Uwe Kleinschmidt
26.06.2020 | Stand 25.06.2020, 17:05 Uhr

Bielefeld. Einmal FC Bayern – und zurück. Auf die Attraktion des deutschen Fußballs – sogar als Reserveteam in der Ausgabe der 2. Frauen-Bundesliga – müssen die Fans von Arminia Bielefeld für länger verzichten: Die 2. Liga wird wieder eine zweigleisige sein, aufgeteilt in Nord und Süd. Der wegen der Corona-Krise reorganisierte Spielplan sieht vorbehaltlich des offiziellen DFB-Beschlusses vor, dass es am Wochenende 3./4. Oktober mit dem Ligabetrieb losgeht.

realisiert durch evolver group