0
Nicht drängeln, Mädels! Maike Hüttemann (am Ball) und ihr TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck nehmen, wie sechs weitere Teams, die Wildcard für einen Oberligaaufstieg wahr und werden vermutlich in einem neuen Spielsystem mit zwei Staffeln antreten müssen. Foto: Peter Unger - © Peter Unger
Nicht drängeln, Mädels! Maike Hüttemann (am Ball) und ihr TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck nehmen, wie sechs weitere Teams, die Wildcard für einen Oberligaaufstieg wahr und werden vermutlich in einem neuen Spielsystem mit zwei Staffeln antreten müssen. Foto: Peter Unger | © Peter Unger

Bielefeld TuS-97-Frauen droht eine Marathon-Saison

Handball: Weil es aufgrund der Wildcard-Regel besonders in der Frauen-Oberliga zu sehr großen Ligen kommen kann, muss der Verband reagieren

Gregor Winkler
19.05.2020 | Stand 18.05.2020, 23:20 Uhr

Bielefeld. Das könnte ein ganz dickes Ding werden. Kein Skandal um irgendwelche Coronaregeln, hier geht es ganz konkret um etwas, das schlicht Gefahr läuft, überdimensioniert zu werden: Die Frauenhandball-Oberliga. Mit seinen Regeln, die Saison ohne Absteiger, mit den Tabellenführern als Meister und diversen Wildcards für hoch platzierte Mannschaften abzubrechen, hat sich der Handballverband Westfalen (HVW) großen Respekt verschafft. Es gab so gut wie keine Kritik an der Abwicklung einer Saison, die unter keinen Umständen hätte zu Ende gespielt werden können.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group