0

Bielefeld Dieser Bielefelder Stadtteil hat jetzt eine eigene Hymne

Der Jöllenbecker Rainer Brünger hat eine Jürmker-Hymne geschrieben und produziert. In Corona-Zeiten möchte er vor allem den Mitgliedern des TuS ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Nicole Bentrup
19.05.2020 | Stand 18.05.2020, 23:08 Uhr
Geht ins Ohr, bleibt im Kopf: Komponist Rainer Brünger präsentiert Michael Schoen (Turnen und Leichtathletik), Frank Schumacher (Tennis, Geschäftsführer Gesamtverein) und Jan Schmalhorst (Fußball, v.l.) sein Lied „Wir sind alle Jürmker“. Foto: Andreas Zobe - © Foto: Andreas Zobe/NW
Geht ins Ohr, bleibt im Kopf: Komponist Rainer Brünger präsentiert Michael Schoen (Turnen und Leichtathletik), Frank Schumacher (Tennis, Geschäftsführer Gesamtverein) und Jan Schmalhorst (Fußball, v.l.) sein Lied „Wir sind alle Jürmker“. Foto: Andreas Zobe | © Foto: Andreas Zobe/NW

Bielefeld. "Wir sind alle Jürmker, unsre Heimat ist der Verein, wir halten zusammen, jung, alt, ob groß, ob klein." Das sind die ersten Zeilen des Refrains der neuen Jürmker-Hymne. Rainer Brünger, alteingesessener Jöllenbecker und Hobbymusiker, konnte eines nachts nicht schlafen und ging in sein hauseigenes Tonstudio. „Dann habe ich 15 Minuten für den Text gebraucht, und in weiteren 15 Minuten ist die Melodie entstanden", erzählt er. Was am Ende dabei herauskam, bereitet vielen Menschen eine Gänsehaut. Brünger komponierte kurzerhand eine Jürmker-Hymne mit dem Namen „Wir sind alle Jürmker".

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group