0
Doppelblock: Die U-16-Spieler des Telekom Post SV Philipp Herbart und Eric Berkenkamp (r.) strecken sich im Spiel gegen den TV Hörde mächtig. Erst im Halbfinale setzte es die erste Niederlage. - © Andreas Zobe
Doppelblock: Die U-16-Spieler des Telekom Post SV Philipp Herbart und Eric Berkenkamp (r.) strecken sich im Spiel gegen den TV Hörde mächtig. Erst im Halbfinale setzte es die erste Niederlage. | © Andreas Zobe

Bielefeld U-16-Volleyballer des Telekom Post SV holen Bronze bei den Westdeutschen Meisterschaften

Der Telekom Post SV erntet lobende Worte als Ausrichter. Die U 20 wird Zehnter

Wolfgang Horstmann
09.03.2020 | Stand 08.03.2020, 21:38 Uhr

Bielefeld. Bielefelds Coach Tobias Borgstädt freute sich nach dem verwandelten Matchball im Spiel um Platz drei bei den Westdeutschen Meisterschaften der U 16: „Die Jungs haben super gespielt und sich die Bronzemedaille absolut verdient." Beim 2:0 (25:18, 25:18) gegen VoR Paderborn waren die Gastgeber in allen Phasen der Partie die dominante Mannschaft.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren