0

Bielefeld Der TSVE richtet den Deutschland-Cup der Rhönradturner aus

Rhönrad: Der TSVE richtet erstmals den Deutschland-Cup aus. Sehenswerter Sport

Gregor Winkler
07.11.2019 | Stand 06.11.2019, 18:27 Uhr

Bielefeld. Volles Programm und, hoffentlich, auch eine volle Almhalle: Am kommenden Wochenende richtet der TSVE den 22. Deutschlandcup der Rhönradturner aus. Rund 200 Sportlerinnen und Sportler aus der ganzen Republik sorgen am Samstag und Sonntag für ein echtes Spektakel. Mit auf dem Zeitplan stehen auch die Deutschen Vereins-Meisterschaften und ein Wettkampf im Cyr Wheel. Eine große Herausforderung  Ihren Geburtstag am Mittwoch hatte sich Doris Buschmann vom TSVE sicher etwas entspannter gewünscht. "Es trudeln immer noch Anfragen bezüglich der Übernachtungsmöglichkeiten ein", sagte sie. Für ihren Klub ist es eine große Herausforderung, aber auch eine große Ehre, den nationalen Wettkampf ausrichten zu dürfen. "Im vergangenen Jahr haben wir die Norddeutschen Meisterschaften veranstaltet. Der Verband war mit uns zufrieden und von der neuen Almhalle gleich begeistert. So haben wir den Zuschlag für den Cup bekommen", erklärt Buschmann. In den Sporthallen der Bosse- und der Bültmannshofschule werden die Athleten untergebracht und verpflegt. "Finanziell lohnt sich so etwas nie für einen Verein", sagt Buschmann lachend. Trotzdem hängen sich die Verantwortlichen mächtig rein, um gute Gastgeber zu sein. Der TSVE ist aber nicht nur Ausrichter. Zwölf Teilnehmer schickt der Klub in die Rennen der einzelnen Altersklassen. Am Start sind: Jaane Bröckel, Luna da Costa, Natalie Schmidt, Tabea Beyer, Pia Kühnert, Jana Schimichowski, Laura Schünemann, Helen Dittmann, Kiara Thenhausen, Antonia Stramm, Daniel Prokopov und Jonna Spalink. Die besten Teams des Jahres treten gegeneinander an Bei den Deutschen Vereins-Mannschafts-Meisterschaften (DVMM) treten die sieben besten Teams des Jahres gegeneinander an. Hier kann man sich auf Auftritte diverser aktueller und ehemaliger Weltmeister freuen. Mit dabei auch ein Team des TSVE, bestehend aus Janina Brandes, Finja Martin, Aliki Mylonas und Ronja Beckmann. "Wenn sie gut durchkommen, haben sie eine Chance auf einen der vorderen Plätze", glaubt Buschmann sogar. Ebenfalls am Samstag findet ein Wettkampf mit dem Cyr Wheel statt. Das besteht, im Gegensatz zum Rhönrad, aus nur einem Reifen. "Das ist besonders spektakulär", verspricht Buschmann. Wettkampfbeginn ist am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr. Vor allem der Samstag wird mit DVMM und Cyr Wheel ein langer Tag, der sich bis 22 Uhr ziehen wird.

realisiert durch evolver group