0

Bielefeld Aufschwung bei Bielefelder Marathon-Assen

Leichtathletik-Forum: Franzi Bossow, Stephanie Strate und Jan Kerkmann zählen zu den westfälischen Spitzentrios. Welche Rolle der Hermannslauf dabei spielt

Claus-Werner Kreft
06.11.2019 | Stand 05.11.2019, 19:34 Uhr
Nicht nur beim Hermannslauf erfolgreich: Franzi Bossow lief zuletzt beim Marathon in Berlin zu einer neuen persönlichen Bestzeit, mit der sie auch national zu den besten 20 Läuferinnen gehört. - © Claus-Werner Kreft
Nicht nur beim Hermannslauf erfolgreich: Franzi Bossow lief zuletzt beim Marathon in Berlin zu einer neuen persönlichen Bestzeit, mit der sie auch national zu den besten 20 Läuferinnen gehört. | © Claus-Werner Kreft

Bielefeld. In der westfälischen Frauen-Marathonbestenliste 2019 belegt Franzi Bossow (TSVE 1890 Bielefeld, 2:27:21 Stunden) den zweiten Rang vor Stephanie Strate (Sportvereinigung Brackwede, 2:49:07), als Dritter bei den Männern behauptet sich Jan Kerkmann (TSVE, 2:27:17). Erstmals gehen drei von sechs Marathon-"Medaillenplätzen" einer Jahresstatistik des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen nach Bielefeld. Neu ist auch, dass gleich zwei Bielefelderinnen eine Saison mit Zeiten unter 2:50 Stunden abschließen und dafür die Besten-Nadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für eine Top-30-Platzierung erhalten werden. 2019 zählen Bossow (17.) und Strate (20.) auf nationaler Ebene sogar zu den Top 20 bei den Frauen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group