0

Bielefeld Pöhlker bestätigt seine exzellente Form beim Gütersloher Straßenlauf

Leichtathletik: Er erzielt 1:14:58 Stunden beim Halbmarathon in Gütersloh, wo nur Sansar besser für die TRC-Serie punktet. Schnelle Zeit auch für Eintrachts Brand

Claus-Werner Kreft
05.11.2019 | Stand 04.11.2019, 19:55 Uhr

Bielefeld. Erwartungsgemäß nutzte Elias Sansar den Gütersloher Halbmarathon, um erstmals in der aktuellen Active Trail&Road-Cupserie (TRC) zu punkten. Hinter zwei Kenianern sicherte sich der 39-Jährige mit 1:10:38 Stunden die Idealziffer eins und stellte die Weichen für eine erfolgreiche Titelverteidigung im TRC Classic. Mehr als achtbar aber auch die Leistung des noch vier Jahre älteren Nils Pöhlker (TSVE), der als M-40-Klassensieger mit 1:14:58 Stunden beeindruckte und wieder auf den zweiten Gesamtplatz im TRC zusteuert. Schneller lief 2019 nur ein gleichaltriger Westfale, der deutsche M-40-Marathonmeister Sven Serke (1:14:30). "Seit ich nicht mehr für den Triathlon trainiere und mich aufs Laufen konzentriere, sind eben schnellere Zeiten möglich", begründet Pöhlker seinen Leistungssprung. Im großen Männerfeld (566 Finisher) reihte sich auch Hauptklassenläufer Nils Brand ganz vorn ein: Der Eintrachtler überraschte mit 1:15:26 Std. auf Rang 6. Für weitere Bielefelder Altersklassensiege mit überdurchschnittlichen Zeiten sorgten der "Unbestechliche" Konrad Schulz (M 50), Volker Spreitz (TSVE, M 55) und Bernt Schmiedeskamp (TSVE, M 65). Bei den Frauen punktete die TRC-Mitfavoritin Anika Fels (LG Coesfeld/Uni Bielefeld, 1:23:53 Std.) zum zweiten Mal mit der eins. Ihr erstes Duell mit Franzi Bossow (TSVE) steht noch aus; der Bielefelderin bleiben drei Wertungsrennen, um an die Spitze zu laufen. Ihr Verein war in Gütersloh zahlreich vertreten: Diana Neben und Nadine Serafinowski platzierten sich einstellig; Ariane Papke-Maxa (W 35) und Christine Kowalski-Beckmann (W 45) wurden Klassensiegerinnen. Über 10 km lieferte Adam Janicki (SVB) erneut eine 32-er Zeit ab, kam als Gesamtzweiter mit 32:57 Min. aber nicht an die von ihm gehaltene westfälische M-30-Jahresbestzeit (32:02 Min. bei der DM in Siegburg) heran. Sascha Heckmann, den man wegen seiner beruflichen Tätigkeit in Australien lange nicht bei heimischen Wettkämpfen gesehen hatte, meldete sich als M-45-Klassenbester im SVB-Trikot zurück. Ihre Altersklasse gewannen u.a. auch Thorsten Krüger (SVB, M 40), Volker Wienstroth (TSVE, M 65) und Claudia Reimering (SVB, W 50). Bielefelder Ergebnisse, Halbmarathon - Männer: 5. Nils Pöhlker (TSVE, 1.M 40) 1:14:58 Std., 6. Nils Brand (Eintracht) 1:15:26, 14. Konrad Schulz (Die Unbestechlichen, 1.M 50) 1:21:37, 16. Oliver Heddergott (Bielefeld, 3.M 50) 1:21:45, 17. Henry Willuhn (Franziskus-Hospital, 3.M 30) 1:22:00, 29. Volker Spreitz (TSVE, 1.M 55) 1:26:28, 43. Christian Günzel (TSVE) 1:29:58, 47. Peter Günther (TSVE, 11.M 35) 1:30:47. - Weitere Senioren: Hans Motycka (TSVE, 6.M 45) 1:31:41, Bernt Schmiedeskamp (TSVE, 1.M 65) 1:37:25, John van Diepen (TSVE, 8.M 55) 1:37:34, Gerhard Striewski (Phönix, 3.M 65) 1:41:42, Bernd Linde (Teuto Run and Fun, 4.M 65) 1:44:47, Manfred Dümmer (TSVE, 5.M 65) 1:45:06. Frauen: 8. Diana Neben (TSVE) 1:34:05 Std., 9. Nadine Serafinowski (TSVE) 1:34:28, 11. Ariane Papke-Maxa (TSVE, 1.W 35) 1:35:28, 14. Christine Kowalski-Beckmann (TSVE, 1.W 45) 1:37:43, 16. Kristina Albers (TSVE, 3.W 40) 1:39:34, 25. Hannah Sudhölter (Eintracht, 2.W 30) 1:43:32. - Weitere Seniorinnen: Marianne Niemann (Bielefeld/LC Solbad, 1.W 65) 1:46:03, Alexa Krebs (UniRenner, 2.W 50) 1:47:50, Alexandra Stößel (Lauftreff Ummeln, 6.W 45) 1:49:00. 10 km Lauf - Männer: 2. Adam Janicki (SVB, 1.M 30) 32:57 Min., 5. Tobias Eßbach (SVB) 34:54, 9. Thorsten Krüger (SVB, 1.M 40) 36:40, 12. Sascha Heckmann (SVB, 1.M 45) 36:52, 19. Timo Ettrich (SVB, 5.M 30) 38:12, 23. Christian Reichert (Sudbrack-Läufer, 2.M 45) 38:35, 24. Andreas Krüger (TSVE, 2.M 50) 38:37. - Weitere Senioren: Jens Lucke (TSVE, 3.M 50) 40:03, Musa Akcay (Eintracht, 6.M 50) 41:03, Bernd Pofalla (SVB, 2.M 55) 42:41, Volker Wienstroth (TSVE, 1.M 65) 44:22, Wolfgang Diekotto (TSVE, 3.M 65) 49:27, Karl Krahn (Eintracht, 1.M 80) 62:43. Frauen: 2. Marlena Götza (SVB) 41:27 Min., 3. Nina Haase (SVB) 41:27, 4. Claudia Reimering (SVB, 1.W 50) 43:20. - Weitere Seniorinnen: Kerstin Lucke (TSVE, 2.W 50) 45:09, Steffi Fernandez (TSVE, 3.W 50) 46:48.

realisiert durch evolver group