0

Bielefeld Der verschwundene Handballverein: Wie TuRa Bielefeld zurückgekehrt ist

Handball-Umschau: Der Klub aus Stieghorst war in der HSG Bielefeld-Ost aufgegangen. Jetzt entschied man sich, wieder unter eigenem Namen aufzulaufen

Gregor Winkler Gregor Winkler
09.10.2019 | Stand 08.10.2019, 19:47 Uhr
Da sind sie wieder: Daniel Reiche (am Ball), der hier im ersten Saisonspiel gegen Spradow hoch steigt, geht mit seinem Team unter dem Namen TuRa 06 Bielefeld in die Spielzeit. Der Klub war drei Jahre in der HSG Bielefeld-Ost aufgegangen und ist jetzt eigenständig zurück. - © Andreas Zobe
Da sind sie wieder: Daniel Reiche (am Ball), der hier im ersten Saisonspiel gegen Spradow hoch steigt, geht mit seinem Team unter dem Namen TuRa 06 Bielefeld in die Spielzeit. Der Klub war drei Jahre in der HSG Bielefeld-Ost aufgegangen und ist jetzt eigenständig zurück. | © Andreas Zobe

Bielefeld. Dass Vereinsnamen verschwinden, ist in den vergangenen Jahren häufig vorgekommen. Im günstigen Fall gehen bekannte Klubs in einer Fusion auf, wie der SC Bielefeld, der zum TuS 97 zählt. Viele kleine Vereine rutschten jedoch in immer tiefere Ligen ab und waren plötzlich einfach aufgelöst. Zuletzt erwischte es den VfB Jöllenbeck. Da lohnt es sich, eine Geschichte zu erzählen, in der das exakte Gegenteil passiert. Denn ein Name taucht nach drei Jahren Abwesenheit wieder auf: TuRa 06 Bielefeld.

realisiert durch evolver group