0

Bielefeld Telekom Post SV holt fünf Neue für den Klassenerhalt

Der Volleyball-Regionalligist hat einige Routiniers verloren und fühlt sich an die Vorsaison erinnert

Wolfgang Horstmann
11.09.2019 | Stand 10.09.2019, 19:36 Uhr
Wenig Glück beim Vorbereitungsturnier: Während des „Bielefeld Cups" am vergangenen Wochenende blieben die Volleyballer vom Telekom Post SV unter ihren Möglichkeiten und wurden Letzte im mit fünf Teilnehmern bestückten Feld. - © Andreas Zobe
Wenig Glück beim Vorbereitungsturnier: Während des „Bielefeld Cups" am vergangenen Wochenende blieben die Volleyballer vom Telekom Post SV unter ihren Möglichkeiten und wurden Letzte im mit fünf Teilnehmern bestückten Feld. | © Andreas Zobe

Bielefeld. Der Start in die Volleyballsaison 2019/2020 lässt für das Regionalligateam des Telekom Post SV Parallelen zur Vorsaison zu. "Wir stecken genauso wie vor dem ersten Spiel der Vorsaison in einer Phase des personellen Umbruchs", äußert sich Trainer Michael Baumeister zur Personalsituation seiner Mannschaft. Da zudem bisher wenig Informationen zu Kaderverschiebungen bei den anderen Teams der Regionalliga bekannt sind, ist eine Aussage zur angestrebten Platzierung am Saisonende sehr schwer.

realisiert durch evolver group