0

Bielefeld Milonas holt Turniersieg im Schach

13.06.2019 | Stand 12.06.2019, 18:25 Uhr

Bielefeld. Zum 15. Mal wurde über Pfingsten das Schachturnier "Sekt oder Selters" ausgetragen. Ausrichter zweihochsechs Bielefeld freute sich über den regen Zuspruch: In diesem Jahr waren alle Startplätze schon Wochen vor dem Turnier vergeben. Der Name ergibt sich aus dem Modus: Nur der Sieger jeder der Gruppen, die acht von der Spielstärke annähernd gleichstarke Teilnehmer umfassen, bekommt einen Geldpreis (und eine Flasche Sekt), alle anderen gehen müssen mit einer Flasche Mineralwasser vorlieb nehmen. Die heimischen Denksportler schnitten sehr ordentlich ab. Fotios Milonas (SK Sieker) startete in Gruppe X und konnte sich den alleinigen Turniersieg sichern, dabei holte er sehr ordentliche 5,5 Punkte aus sieben Partien. Der aktuell vereinslose, in Bielefeld wohnende Timo Lin teilte den Gruppensieg in Gruppe IX mit 5 Zählern. Für weitere gute Bielefelder Platzierungen sorgten Walandis Milonas (Sieker) mit dem zweiten Rang in Gruppe V mit 5 Punkten und Sortirios Milonas (ebenfalls Sieker) mit Rang drei bei 4 Zählern in Gruppe VII. Nachwuchsspieler Tim Fuhlrott vom Ausrichter startete in Gruppe II. Er spielte ein gutes Turnier und kam auf 5 Punkte. Damit verpasste er zwar den Gruppensieg knapp (um einen halben Zähler), allerdings konnte er seine Wertzahl über die wichtige Marke von 2.000 bringen und damit den Aufwärtstrend er letzten Monate weiter fortsetzen. Der Ausrichter zeigte sich über das Engagement seiner Mitglieder und über die positive Kritiken der Teilnehmer sehr zufrieden. Alle Infos unter www.2hoch6.com.

realisiert durch evolver group