Bielefeld DM-Silber für Taekwondoka Hornik

Bielefelder Gymnasiast scheitert erst im Finale der nationalen U-21-Titelkämpfe

10.06.2019 | Stand 10.06.2019, 20:50 Uhr

Bielefeld. Nach Bronze im Vorjahr fehlte jetzt nicht viel zu Gold bei den Deutschen Meisterschaften der U 21. Am Ende gab es die Silbermedaille für den Bielefelder Sergio Hornik, der für TKD Gladbeck an den Start geht. Gleich im ersten Kampf vermochte der 17-Jährige sein Potenzial abzurufen. Im Viertelfinale besiegte er seinen Kontrahenten aus dem Bundesland Sachsen souverän mit 27:22. Neun Teilnehmer starteten in Horniks Gewichtsklasse bis 74 kg (Einteilung wie bei den Herren), insgesamt beteiligten sich 166 Taekwondoka an den Meisterschaften. Um ins Finale einzuziehen, musste Hornik unbedingt den nächsten Kampf gewinnen. Und es gelang, auch wenn der Erfolg knapp war. Mit 24:23 besiegte der Gymnasiast von der Marienschule seinen Gegner aus Mecklenburg-Vorpommern. Im Finale ging es spannend weiter. Die erste Runde ging mit 3:0 an Hornik, in der zweiten Runde übernahm der Gegner mit 5:4 die Führung. In der dritten und letzten Runde lieferten sich beide Kämpfer einen spannenden Schlagabtausch, an dessen Ende sich der ebenfalls aus Nordrhein-Westfalen stammende Joshua-Noel Jürgens den Sieg sicherte. „Ich hätte gern den Titel nach Bielefeld geholt", sagte Hornik, der sich über eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr freuen durfte. Zumal Hornik sich auf das Abitur im nächsten Jahr vorbereitet. Zwischen Klausuren und Training ist es nicht immer einfach, seine Leistung auf den Punkt genau zu bringen. „Die Schule geht vor", sagt Hornik, der nach dem zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft nun auf eine Einladung zu einer Sichtung für den Bundeskader hofft. Besonderen Dank richtete Sergio Hornik an seine Trainer, die ihm bei der Vorbereitung halfen und an seinen Coach Volkan Celik, der ihn während der Kämpfe am Mattenrand stetig unterstützte.

realisiert durch evolver group