Bielefeld Jöllenbecker Reiter küren Vereinsmeister

Pferdesport: Das sind die besten Jöllenbecker Reiter in der Dressur sowie im Springen

11.06.2019 | Stand 10.06.2019, 19:30 Uhr

Bielefeld. In verschiedenen Disziplinen hat nun der Ravensberger Zucht-, Reit- und Fahrverein (ZRFV) Jöllenbeck im Rahmen seines WBO-Turniers die Vereinsmeister gekürt. Der Wettbewerb fand auf der vereinseigenen Reitsportanlage am Lechtermannshof statt - zur Freude des Vorstands kamen zahlreiche Zuschauer zur Veranstaltung. "Es ist für den Veranstalter schön, wenn alles klappt und die Reiter und Zuschauer zufrieden sind", sagte die erste Vorsitzende Nicoline Schuleit. Im mit 16 Teilnehmern besetzten Dressurwettbewerb der Klasse A sicherte sich Vivien Kreimeyer vom gastgebenden Verein auf "Sarotti mon ami" mit einer Wertnote von 7,5 den Sieg. Ihr folgte Marie Glißmann auf "Halifax", ebenfalls vom ZRFV, mit einer 7,3 und Charlotte Jeitner vom RVV Vilsendorf auf "Landos" mit einer 7,1. Schmidt sichert sich Titel als Vereinsmeisterin Im Dressur-Wettbewerb der Klasse E siegte Fabienne Heuermann auf "Picaro" mit einer Wertnote von 7,5. Alina Marie Schmidt belegte mit "Donnebrogs Dafira" den zweiten Platz, beide Reiterinnen gingen für den gastgebenden Jöllenbecker Verein an den Start. Dritte wurde Lea Madita Kickert auf Penny vom RVV Vilsendorf. Schmidt sicherte sich darüber hinaus auf "Donnebrogs Dafira" auch den Titel als Vereinsmeisterin in der Dressur mit einer Gesamtnote von 13,3, gefolgt von Desiree Rump (12,9) und Marie Glißmann sowie Niklas Breitkreutz (beide 12,3). Den Reiterwettbewerb des Nachwuchses entschieden Jola Samson auf Schulpferd "Blacky" (7,5) und Amira Balz auf "Pumba" (7,2) für sich. Beim Reiterwettbewerb für Kinder mit Privatpferden gewannen, ebenfalls in zwei Abteilungen geritten, Wiebke Wittland auf "Velingtons" und Lena Fischer auf "Flip Flop", beide vom ZRFV. Ein weiteres Highlight war der Führzügel-Wettbewerb mit den Schulpferden. Siegerin wurde Caithlyn Galewsky (Wertnote 7,5)auf Schulpferd "Moritz". "Ab nächster Woche kann Caithlyn alleine reiten", so Lehrerin Steen voller Freude. Sie fügte hinzu: "Die Reitschüler haben gute Leistungen gezeigt, obwohl sie zum Teil zum allerersten Mal bei einem Turnier an den Start gegangen sind." Abzeichen-Lehrgänge in den Sommerferien Steen erwähnte in diesem Zusammenhang auch diverse anstehende Abzeichen-Lehrgänge, die in den Sommerferien noch am Lechtermannshof stattfinden werden - und zwar für jeden Reiter, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. "Für alle ist der passende Lehrgang dabei", sagte Steen. Im Führzügel-Wettbewerb setzte sich außerdem in der Gruppe mit Privatpferden Romy Möller vom Reitverein Jöllenbeck auf "Quinton de Revell" mit einer Wertnote von 7,2 gegen die Konkurrenz durch. Im Stilspring-Wettbewerb der Klasse E siegte Lisa-Marie Bökenkamp auf der Stute "Lady-x" (7,4) vor Ronja Schuleit mit "La Scala" (7,2) und Anja Hölscher mit "Fendi Villano" (7,1). Beim letzten Programmpunkt, dem Stilspring-Wettbewerb der Klasse A, freute sich Jolina Bormann (RVV Vilsendorf e.V.) auf "Classic Touch" mit einer Wertnote von 7,5 über den Sieg. Den zweiten Platz belegte Ronja Schuleit (7,2), Platz 3 holte Rieke Ehrlich mit "Carmelita" (7,1). Strahlende Vereinsmeisterin 2019 im Springen wurde Ronja Schuleit mit "La Scala" (14,5), gefolgt von Anja Hölscher mit "Fendi Villano" (14,0) und auf dem dritten Rang Alina Marie Schmidt mit "Highlight" (13,8).

realisiert durch evolver group