0

Bielefeld Cheerleader-Gruppe der Bulldogs holt DM-Titel

Cheerleading: Die Formation Cat-ix der Wildcats hat sich damit für die Europa- und Weltmeisterschaften qualifiziert. Seniors und Peewees belegen bei der DM in Koblenz die Plätze vier und sechs

22.05.2019 | Stand 21.05.2019, 19:38 Uhr

Bielefeld. Bei den Deutschen Cheerleading-Meisterschaften in Koblenz hat die Formation "Cat-ix" der Bielefeld Wildcats in der Kategorie Senior Coed Groupstunt erneut den Titel gewonnen. Platz vier der Seniors und Rang sechs für die Peewees machten das Wochenende für die Wildcats perfekt: Sie zählen weiterhin zu den besten Cheerleadern in Deutschland. Als Deutscher Meister ist "Cat-ix" für die Europa- sowie für die Weltmeisterschaft qualifiziert. "Das ist ein Traum! Wir fliegen nach Japan", jubelte Trainerin Yvonne Rafinski, die bei dem Auftritt ihrer Schützlinge einen kleinen Fehler registrierte, der aber "zu verkraften war". So sah es auch die Jury, die "Cat-ix" mit so vielen Punkten wie noch nie bedachte und klar auf Platz eins setzte. "Es ist aber noch Luft nach oben", betonte Rafinski, die mit ihrer Formation noch viel vor hat. "Wir wollen - wie schon im vorigen Jahr - zeigen, dass wir in Europa bereits ganz oben mitspielen. Und dann heißt es, sich auch weltweit zu beweisen." Dafür werde man ohne Trainingspause weiter an der Performance arbeiten. Bei den Seniors läuft nicht alles glatt Bei den Seniors lief bei der DM nicht alles glatt: Die Aufregung war dem ganzen Team deutlich h anzumerken. Einige Elemente standen nicht sicher oder misslangen sogar ganz. Trotzdem konnten die Wildcats mit ihrer Performance noch einen sehr guten vierten Platz erreichen. "Das Team hat sich stark unter Druck gesetzt, den ich ihm leider nicht nehmen konnte", erklärte Coach Sarah Möller. Immerhin habe das Team es geschafft, noch halbwegs die Ruhe zu bewahren und ein sauberes Programm zu zeigen. "Bei einem Element standen die Chancen 50:50, dass es klappen und uns damit reichlich Punkte einbringen würde - aber leider haben die Nerven versagt", berichtete Möller. Und da es auch noch in der Pyramide einen kleinen Wackler gab, war ein Podestplatz dahin. "Wir sind unglaublich froh, dass es noch für den vierten Platz gereicht hat, auch wenn das Treppchen eigentlich drin gewesen wäre", resümierte die Trainerin. Ab sofort wird das Team für die kommende Saison aufgebaut: Auch in der meisterschaftsfreien Zeit und in den Sommerferien ist ein straffes Trainingsprogramm geplant. Die Peewees steigerten sich im Verlauf der DM enorm und kletterten nach Platz elf in der Qualifikation noch auf den sechsten Rang. "Unsere Kids haben trotz zweier Drops ein sauberes Programm abgeliefert und sich im Vergleich zur NRW-Meisterschaft stark verbessert", freuten sich die Trainerinnen Julia Henkel und Liane Gruber, die sehr stolz auf die gezeigten Leistungen waren.

realisiert durch evolver group